Vorweihnachtliches Treffen mit dem Weinachtsmann in neuem Ambiente

Unter den Gästen gesehen: Carsten Nissen, Bürgermeister Sönke Köneking, Maren Storjohann und Iris Köneking.

Unter den Gästen gesehen: Carsten Nissen, Bürgermeister Sönke Köneking, Maren Storjohann und Iris Köneking.

Das Sether Feuerwehrhaus war nicht wieder zu erkennen. Kein grelles Neonlicht wie in den Vorjahren, sondern schöne weihnachtliche Dekoration in schummerigem Lichterglanz.

Weinachtsmann

Ausschußvorsitzender Jan Kemmerich und CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Knees bildeten mit dem Weihnachtsmann ein gutes Team

Das war gelungen, was der Jugend-, Kultur- und Vereinsausschuß der Gemeinde Seth in Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Seth aufgebaut hatte.

Der Ausschußvorsitzende Gemeindevertreter Jan Kemmerich schaffte es dann  auch ohne Probleme, den Weihnachtsmann auf den Vorplatz im roten Weihnachtsmobil vorfahren zu lassen.

Die Kinder erhielten nach Gedicht- oder Liedvortrag eine Tüte mit Süßigkeiten. Währenddessen ergaben sich viele Gelegenheiten  für die Erwachsenen zum Gespräch bei Bratwurst und Punsch. Ein gelungener Abend, der sich sicherlich herumsprechen wird, denn er hätte etwas mehr Besucher verdient gehabt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Regierung Albig – Marsch in den Schuldenstaat

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU-Parteitag: Frederik Heinz zum stellvertretenden CDU-Landesvorsitzenden gewählt

Auf dem Landesparteitag in Neumünster wurde der JU-Landesvorsitzende Frederik Heinz zum neuen stellvertretenden CDU-Landesvorsitzenden gewählt. Der 27jährige Rechtsreferendar aus Kiel betonte in seiner Bewerbungsrede, an bestehenden Defiziten der Landespartei arbeiten zu wollen:

„Als Städter und JU-Mitglied betrachte ich die Vorgänge in der CDU aus ganz bestimmten Blickwinkeln und wünsche mir, dass unsere Partei künftig auch urbane, junge Themen stärker besetzt, vor allem aber ihre Inhalte zielgruppengerechter kommuniziert.“ Als Schwerpunkte seiner Arbeit im Landesvorstand benannte Heinz die Netz- und Jugendpolitik: „Hier möchte ich auch in Bezug zur Fraktion die Arbeit der CDU ergänzen. Schließlich ist eine Landesregierung, die Drogen bagatellisiert und an der Abschaffung des Gymnasiums durch die Hintertür arbeitet, an dieser Stelle besonders angreifbar.“ Auch der stellvertretende JU-Landesvorsitzende Tobias Loose konnte sich als Beisitzer durchsetzen. Der 28jährige Diplomkaufmann aus Kiel möchte sich vor allem im Bereich der Bildungspolitik einbringen und wird durch seine Tätigkeit als Leiter der entsprechenden JU-Landeskommission die Ideen der Jungen Union in den CDU-Landesvorstand tragen.

Die Delegierten des Landesparteitages beschlossen darüber hinaus einen Antrag der Jungen Union für eine stärkere politische Kontrolle der GEMA. Die JU hatte sich zuvor massiv gegen die geplante Gebührenreform gestellt und eine fachliche Kontrolle durch das Deutsche Patent- und Markenamt gefordert. Dies ist nun Beschlusslage der CDU Schleswig-Holstein.

Veröffentlicht unter Allgemein |

JU informierte sich bei Bürgermeister Matthias Bonse über Wahlstedt

Diskussion

Diskussion

Wahlstedt – Am Donnerstag, den 22.11.2012 hat sich die JUNGE UNION Segeberg mit Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse im Rathaus getroffen. Die JU unterstütze Matthias Bonse noch im Frühjahr im Wahlkampf. Unvergessen die Flyeraktion mit über 50 JU`lern in der Innenstadt von Wahlstedt.

Bei dem jetzigen Treffen ging es um ein Gespräch mit Diskussion über die Situation der Stadt Wahlstedt. Dabei ging es um den Ausbau der Krippenplätze und des Breitbandnetzes. Weiter wurde über die wirtschaftliche Entwicklung Wahlstedts diskutiert. Matthias Bonse stellte dabei die vielen in Wahlstedt produzierenden Unternehmen vor.

Wahlstedt ist eine multinationale Stadt mit Menschen aus über 50 Nationen. Überregional bekannt ist daher vielen das Fest der Nationen.

Besonders erfreulich ist die teilweise Wiedereröffnung des Freibads in diesem Jahr.Wahlstedt

Du JU stellte fest, dass das Freibad gerade für Kinder und Jugendliche eine wichtige und schöne Freizeiteinrichtung darstellt.

Im Anschluss an diesem Treffen diskutierten die JU`ler über die Anträge die am kommenden Samstag, den 01.12.2012 in Scharbeutz beim JU-Schleswig-Holstein-Rat diskutiert und beschlossen werden sollen. Leittehma ist diesemal die Infrastrukur in Schleswig-Holstein. Die JU Segeberg setzt sich hier für einen zügigen Weiterbau der A20 ein. Gerade auch Wahlstedt, aber auch der gesamte Kreis Segeberg wird von einer fertigen A20 profitieren.

Veröffentlicht unter Allgemein |

SHT 2012: Ole Plambeck mit rund 95% zum Landesschatzmeister wiedergewählt

LandesvorstandAm vergangenen Wochenende trafen sich die 200 Delegierten der Jungen Union (JU) Schleswig-Holstein zu ihrer Landestagung in Neumünster. Neben inhaltlichen Beratungen stand u.a. auch die Neuwahl des Landesvorstands auf der Tagesordnung. Selbstverständlich war auch die Delegation aus dem Kreisverband Segeberg mit von der Partie und vertrat dessen Interessen.

Bei den Wahlen zum Landesvorstand wurde Frederik Heinz mit 97% im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wurden Marten Waller (Dithmarschen), Tobias Loose (Kiel) sowie Max Schmachtenberg (Rendsburg-Eckernförde) gewählt. Als Schatzmeister wiedergewählt wurde Ole Plambeck (Segeberg). Im Beisitzerbereich konnten sich Nicolas Sölter (Pinneberg), Birte Glißmann (Pinneberg), Femke Langbehn (Ostholstein), Enno Neumann (Schleswig-Flensburg), Marcel Ulrich (Steinburg) sowie Christian Poltrock (Dithmarschen) durchsetzen.

Das höchste beschlussfassende Gremium der größten politischen Jugendvereinigung nominierte den JU-Chef Frederik Heinz aus Kiel einstimmig für das Amt des stellvertretenden CDU-Landesvorsitzenden. Tobias Loose, stellvertretender JU-Landesvorsitzender, wurde ebenfalls einstimmig für das Amt des Beisitzers nominiert. Zuvor stellte der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein, Jost de Jager, in seiner Rede die Notwendigkeit einer Parteireform heraus und dankte der JU für ihre Unterstützung. Dr. Ole Schröder, MdB und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, sprach sich deutlich für eine Vertretung der jungen Generation im CDU-Landesvorstand aus: „Für mich ist völlig klar, dass Frederik Heinz stellvertretender CDU-Landesvorsitzender werden muss.“

Veröffentlicht unter Allgemein |